UNO setzt saudische Kriegskoalition im Jemen auf Schwarze Liste

Bildquelle: REUTERS

New York (Swissinfo.ch/IRIB) – Die UNO hat die von Saudi-Arabien angeführte Kriegskoalition im Jemen auf die Schwarze Liste der Verletzer von Kinderrechten gesetzt.

Die Koalition sei für den Tod von hunderten Kindern verantwortlich, hieß es zur Begründung.

Bei den im vergangenen Jahr getöteten 785 Kindern im Jemen sei die saudiarabische Koalition für 60 Prozent der Fälle verantwortlich, hieß es im UNO-Bericht, der am Donnerstag in New York veröffentlicht wurde. Zudem seien 1168 Kinder verletzt worden.

Das UNO-Kinderhilfswerk Unicef hatte….

Kommentare sind geschlossen.