Der Schnauzbart vom Bosporus hat sich verzockt

Seit einem Jahr fühlt sich der Schnauzbart vom Bosporus, der in der Türkei ein Präsidialsystem wie es das in Deutschland zur Hitler-Zeit gab, errichten will, ganz stark.

Gehorcht, Deutsche, oder der Sultan wird Euer Land mit Flüchtlinge fluten, ist die Botschaft aus der Türkei. Gleichzeitig hielt der Schnauzbart vom Bosporus die Drohung gegen die USA und die NATO aufrecht, dass, wenn sie nicht gehorchen und er seinen großtürkischen Willen in Syrien bekommt, er mit der Türkei zu Russland in die „Shanghai Five“ geht.

Und zuerst sah es oberflächlich betrachtet auch so aus, als ob das funktionieren würde. Mutti Merkel, Deutschland und die EU kuschten und versprachen dem Schnauzbart vom Bosporus alles, was er nur wollte, Visafreiheit, Fortschritte bei den EU-Beitrittsverhandlungen und eine Menge Geld auch noch. Die USA und die NATO übersahen genauso großzügig, dass der Schnauzbart vom Bosporus in Syrien Terroristen wie die von Al Kaida und ISIS als seine Proxy-Kräfte einsetzt, wie sie sich nicht darin…

Kommentare sind geschlossen.