Türkei baut Selbstschussanlagen an der Grenze

Die Türkei baut laut einem Medienbericht an der Grenze zu Syrien Selbstschussanlagen zum Schutz vor illegalen Grenzübertritten. Dabei handle es sich um „intelligente Wachtürme“, die mit Wärmebildkameras und Maschinengewehren ausgerüstet seien, berichtete die regierungsnahe Zeitung „Yeni Safak“ am Montag unter Berufung auf das Verteidigungsministerium.

Sollten sich „Elemente“ auf 300 Meter nähern, werde zunächst ein Warnruf in mehreren Sprachen ausgelöst. Werde der Warnung nicht Folge geleistet, werde das Feuer eröffnet. Eine Anfrage an das Verteidigungsministerium zu Selbstschussanlagen an der Grenze blieb bisher…

Kommentare sind geschlossen.