Foltervorwürfe: Ukraine verweigert UN-Komitee Untersuchungen

Ukrainischer Posten. Bild: Ukrainisches Verteidigungsministerium
Ukrainischer Posten. Bild: Ukrainisches Verteidigungsministerium

In Den Haag und Straßburg stapeln sich die Dokumente mit Berichten über Folter und andere Menschenrechtsverletzungen im Kriegsgebiet in der Ostukraine. Doch die UN-Ermittler dürfen keine Untersuchungen anstellen, weil Kiew sich querstellt.

Von Marco Maier

Vorwürfe von Folter und andere Menschenrechtsverletzungen gibt es gegen beide Seiten. Sowohl die Regierungstruppen als auch die Rebellen werden beschuldigt, Menschen verschleppt, gefoltert und misshandelt zu haben. Auch von Massenvergewaltigungen durch die Kiew-treuen Freiwilligenbataillone wurde berichtet. Mehr….

Kommentare sind geschlossen.