Gefahr Gentechnik: Russland erwägt Verbot für Futtereinfuhr aus Europa und Amerika

Die russische Agraraufsichtsbehörde Rosselchosnadsor erwägt ein Verbot der Einfuhr von Futter aus der EU sowie aus Süd- und Nordamerika, weil in den importierten Futtermitteln immer öfter Füllstoffe mit gentechnisch modifizierten Organismen nachgewiesen werden, sagte der Chef der Behörde, Sergej Dankwert, zu Sputnik.
Protestaktion gegen GVO in Berlin
© Sputnik/ Kave Rostamhani

„Wir haben wiederholt unsere Position in Bezug auf genmodifizierte Futtermittel gegenüber den Lieferantenländern dargelegt. Wir analysieren die Situation und wollen anhand der vorliegenden Ergebnisse eine Entscheidung treffen und die genannten Länder zu einer ernsteren…

Kommentare sind geschlossen.