Mit Lieberman begibt sich Israel auf den Kriegspfad

Na ja, das zionistische Konstrukt ist seit der Entstehung durch die gewaltsame Vertreibung der Palästinenser schon immer im Krieg. Zuerst mit Terroranschlägen gegen die Briten, ab 1948 mit Völkermord gegen die heimische arabische Bevölkerung und dann mit Kriege gegen die Nachbarländer. Nur, Netanjahus Ernennung des Rassisten, Rechtsradikalen und Faschisten Avigdor Lieberman zum Kriegsminister ist jetzt eine krasse Steigerung und Wende zu noch mehr Gewalt. Hier ein Beispiel, welche Einstellung er hat. Im Zusammenhang mit dem Wahlkampf 2015 äusserte Lieberman: „Bei denen, die gegen uns sind, kann man nichts machen, wir müssen eine Axt nehmen und ihnen den Kopf abhacken.“ Diese Worte könnten auch von den radikal islamischen Kopfabschneidern der ISIS stammen. Deshalb hat seine Ernennung heftigen Protest am Wochenende in Israel ausgelöst.

Lieberman und Netanjahu

Der Vorgänger von Lieberman, Mosche Jaalon, ist zurückgetreten, weil er schon länger mit der Politik Netanjahus gegen die Palästinenser nicht einverstanden ist. Er betonte, Militäroffiziere sollten ihre „freie Meinung….

Kommentare sind geschlossen.