Frankreich versinkt in Gewalt: Parlament verlängert Ausnahmezustand

bild1In Frankreich sind die Proteste gegen den von der Regierung unter Staatspräsident François Hollande geplanten Abbau von Beschäftigtenrechten ausgeweitet worden.

 

Streikende legten weite Teile des Eisenbahnverkehrs lahm. Rund die Hälfte der Hochgeschwindigkeitszüge und Bahnen zwischen den Städten verkehrten nicht, wie die Staatsbahn SNCF am Mittwoch mitteilte. Der Streik soll bis Freitag dauern.

Im Fährverkehr nach Großbritannien fielen wegen eines Ausstands von Hafenarbeitern zahlreiche Verbindungen aus. Zudem sorgten Lkw-Fahrer mit ihren bereits am Dienstag….

Kommentare sind geschlossen.