Putin erhöht Feuerkraft gegen Terroristen

Ein Flugzeugträger und weitere Kriegsschiffe werden auf Anordnung des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, in nächster Zeit an die syrische Küste verlegt. Die Anzahl der in Latakia stationierten russischen Kampfjets wird voraussichtlich Ende Juli erhöht.

Wladimir-PutinAm Bosporus wurden bereits erste russische Kriegsschiffe gesichtet, die mit Rüstungsgütern für Syrien beladen waren. In Homs und Palmyra wurden zudem zwei weitere russische Stützpunkte eingerichtet.

Der Grund für den plötzlichen Strategiewechsel sind die nicht eingehaltenen Vereinbarungen bei der Waffenruhe in Syrien. Diese wurde von den USA, Saudi Arabien und der Türkei genutzt, um die Terroristen mit neuen Waffen zu beliefern. Allein rund um Aleppo sollen ca. 50.000 Terroristen ihr Unwesen treiben.

+++++
Russland wird bei einer erneuten Militärintervention dieses Mal weniger Rücksicht auf die NATO nehmen und weniger Kooperationsbereitschaft zeigen. Sollte diese Waffenrufe – der man noch bis zum Sommer Chancen einräumen will – scheitern, wird Russland den Luftraum über Syrien für die NATO-Flugzeuge vollständig schließen und eigene Spielregeln aufstellen.

Quelle:

Kommentare sind geschlossen.