AMERIGEDDON – der Spielfilm, von dem das Establishment nicht will, dass Sie ihn sehen

Alternative Medien in den USA beschäftigen sich aktuell ausgiebig mit einem neuen Spielfilm, der am heutigen 13. Mai in ausgewählte Kinos kommt. Der Titel: AMERIGEDDON. Regie führte Mike Norris, Sohn des bekannten US-Schauspielers Chuck Norris.

Die Story

Ein EMP-Angriff zerstört das Stromnetz in den USA und führt zu einem Kollaps-Szenario, wie es informierten und vorbereiteten Menschen nur allzu bekannt ist: Unruhen brechen in der Bevölkerung aus, weil Logistikketten zusammenbrechen und Nahrungsmittel und Wasser ausgehen. Die Regierung ruft darauf hin den nationalen Notstand aus und beginnt, den patriotischen Amerikanern ihre Waffen abzunehmen, was letztlich zum Bürgerkrieg führt.

Allein der Trailer zum Film enthält eine ganze Litanei an Aussagen und Andeutungen, welche durchaus die heutige Realität widerspiegeln. »Die durchschnittliche amerikanische Familie hat nur Nahrung für drei Tage.«, sagt ein Mann in einer Szene. Kurz danach wird eine Gruppe Soldaten gezeigt, von denen einer fragt: »Was also ist die Mission?«. Die Antwort des Kommandeurs lässt keine Zweifel offen: »Die Bevölkerung entwaffnen und die Ordnung wiederherstellen.«

Die Macher dieses….Video und mehr….

Kommentare sind geschlossen.