Südchinesisches Meer: Duterte drängt auf einen Runden Tisch

Rodrigo Duterte. Bild: Youtube
Rodrigo Duterte. Bild: Youtube
Während die aktuelle Regierung unter Benigno Aquino strikt dem US-Kurs folgt und auf Konfrontation gegen China setzt, will sein Nachfolger Rodrigo Duterte auf Gespräche setzen und den Disput um das Südchinesische Meer beenden.
Von Marco Maier
Der neue Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte, will die Philippinen nicht mehr als Püppchen der USA gelten lassen, sondern pocht viel mehr auf eine eigenständige Politik. Schon in Sachen Enhanced Defense Cooperation Agreement….

Kommentare sind geschlossen.