Frauke Petry, die PEGIDA und das Bilderberg-Treffen

Warum hört man eigentlich nichts von Frauke Petry oder anderen AfD-Funktionären zum demnächst anstehenden Bilderberg-Treffen in Dresden? Da kommen mehr als 140 der einflussreichsten und mächtigsten Politiker, Wirtschafts- und Medienbosse in die Heimat- und Geburtsstadt von Frauke Petry, also genau dorthin, wo diese Dame auch Fraktionsvorsitzende der AfD im sächsischen Landtag ist und diese angeblich alternative Vollblutpolitikerin, die sonst zu jedem Thema ihren Senf dazu gibt, sagt einfach nichts zu dem anberaumten Bilderberg-Treffen und bleibt vollkommen stumm. Warum?..

Und das gleiche gilt für die Pegida-Bewegung und ihren unangefochtenen (An)Führer Lutz Bachmann. Da kommen die größten Strippenzieher dieses Planeten, die ganz entscheidend mitverantwortlich sind für die groteske Armut in weiten Teilen dieser Welt, für die diversen Bürger- und Religionskriege und natürlich auch für die daraus resultierenden vorwiegend muslimischen Flüchtlingsströmen, in die Hauptstadt der Pegida-Bewegung – sozusagen in die Höhle des Löwen – und der ansonsten entsprechend großspurig und selbstbewusst auftretende Herr Bachmann sagt dazu kein Wort. Mehr…

Kommentare sind geschlossen.