USA verfallen in Panik-Modus

von Gordon Duff – Übersetzung: politaia.org Die Präsidentenpolitik in den USA führt in eine möglicherweise schwarze Zukunft in den USA, […]

von Gordon Duff – Übersetzung: politaia.org

Die Präsidentenpolitik in den USA führt in eine möglicherweise schwarze Zukunft in den USA, aber auch zu einem Kollaps der NATO und der EU. Von der übermächtigen Lobby-Maschinerie der neuen anti-US-Allianz – bestehend aus Israel, der Türkei und Saudi-Arabien und gestützt von der Ukraine, Aserbaidschan, Georgien und Polen – werden Entwicklungen in Gang gesetzt, wieder einmal die Kontrolle über die amerikanische Präsidentschaft zu erlangen.

Es gibt insbesondere ein Risiko, welches die Latte hoch hängt, und das sind die 28 Seiten des 9/11-Berichts, welche den saudischen Geheimdienst zu den Attacken auf das Welthandelszentrum, auf die George-Washington-Brücke und den Holland-Tunnel in Verbindung bringt.

Die Seiten sollen sich auf Treffen zwischen Mohammed Atta, dem angeblichen Kopf des 9/11-Attentats, und Teams israelischer “Kunststudenten” im Vorfeld der Anschläge beziehen. Alle lebten sie nahe beieinander in Fort Lee in New Jersey und wurden von einem FBI-Team bei ihren gemeinsamen Treffen beobachtet. Das FBI-Team war Teil des “Project Able Danger“, welches vom Spezialagenten Mike Dick geleitet wurde; er überlebte später einen Mordanschlag, als er drohte, an die Öffentlichkeit zu gehen. Mehr….

Kommentare sind geschlossen.