Erneuter Streik gegen Entlassung von Staatsangestellten in Argentinien

Demonstrationszug Richtung Plaza de Mayo in Buenos Aires, Argentinien

Demonstrationszug Richtung Plaza de Mayo in Buenos Aires, Argentinien

Buenos Aires. Die Gewerkschaften der argentinischen Bankenwirtschaft haben erneut einen 48-stündigen landesweiten Streik gegen die neoliberalen Maßnahmen der Regierung von Präsident Mauricio Macri durchgeführt. Sie forderten von der Regierung bessere Gehälter sowie die Wiedereinstellung ehemaliger Mitarbeiter, die unter dem aktuellen Zentralbankchef Frederico Sturzenegger gekündigt wurden.

Gleichzeitig organisierte die Gewerkschaft der Staatsangestellten….

Kommentare sind geschlossen.