Warum horten die Chinesen Silber? Steht ein Preissprung bevor?

Es hat den Anschein, als könnte am Silbermarkt etwas wirklich Wichtiges geschehen und die Chinesen würden sich darauf vorbereiten. Nachdem in China heute das neue Goldpreis-Fixing in Yuan startete, schossen die Edelmetallkurse in die Höhe. Zwischenzeitlich lag Silber 5% im Plus. Jetzt notiert das weiße Metall im Bereich von 17 Dollar – ein Preis, der schon seit mehr als einem Jahr nicht mehr erreicht wurde.

Obwohl Gold im Zuge des neuen chinesischen Benchmark-Preises in Yuan heute im Mittelpunkt stand, haben sich am Silbermarkt in den letzten sechs Monaten höchst interessante Entwicklungen abgezeichnet. Während die Silberreserven der New Yorker Terminbörse Comex von ihrem Hoch bei 184 Mio. Unzen im Juli 2015 auf derzeit 154 Mio. Unzen gesunken sind, geschah in den Silbertresoren der Shanghai Futures Exchange (SHFE) genau das Gegenteil. Und die Zunahme der Bestände war wirklich enorm:
Open in new window
Am niedrigsten waren die Silberreserven der SHFE am 20. August 2015, als sich gerade einmal 233 Tonnen bzw. 7,5 Mio. Unzen in den Lagerhäusern befanden. Seitdem wurden die Bestände jedoch kontinuierlich erhöht, bis Anfang 2016 dann ein….

Kommentare sind geschlossen.