New York Times warnt vor der Gefahr eines großen Krieges

US-Präsident Obama treibt seine Konfrontationspolitik weiter voran – und löst damit sogar bei der „New York Times“ Unbehagen aus.

Bildquelle: shutterstock.com Urheberrecht: Nicola Galiero

Am 17. April erschien in der New York Times (NYT) eine offene Warnung, die USA könnten auf eine nukleare Konfrontation mit den Rivalen Rußland und China zusteuern. Hintergrund sind die Pläne der Regierung Obama, im kommenden Jahrzehnt eine Billion Dollar in eine Modernisierung ihres Kernwaffenarsenals zu investieren.

Besonders beunruhigend ist die geplante Stationierung von mehreren hundert neuen taktischen Kernwaffen vom Typ B61-12, mit größerer Präzision und Reichweite und einer deutlich niedrigeren Sprengkraft, was ihren Einsatz wahrscheinlicher macht. Rußland und China ihrerseits entwickeln ähnliche Waffen. Gleichzeitig arbeiten alle drei Staaten an Überschall-Trägersystemen, die eine Raketenabwehr überwinden und ein Ziel mit so hoher Geschwindigkeit treffen können, daß sie es auch ohne Sprengladung zerstören.

Die NYT warnt, daß damit das alte „Gleichgewicht des Schreckens“, wonach der Einsatz…

Kommentare sind geschlossen.