Interview mit Christoph Hörstel 22.April 2016

hörstelIslam: Mächtige Interessen wollen Zank und Streit in Deutschland Islam in Deutschland

Wer meint, der Islam gehöre nicht zu Deutschland oder sei nicht grundgesetzkompatibel, grenzt Millionen hier seit Jahrzehnten friedlich und bestens integriert ansässiger Muslime aus. Eine korrekte Analyse der derzeitigen Politik kann nur dann den Tatsachen gerecht werden, wenn sie erkennt, dass Islamhetze und Zuwanderungswelle Teil einer Gesamtstrategie sind und den gleichen Ursprung haben. Deutschland soll sich innerlich zerstreiten, der Zusammenhalt der Gesellschaft gestört, das Zusammenleben erschwert werden. Dahinter stecken global beherrschende Konzernkartelle, deren Machtanspruch die Nationalstaaten im Wege stehen. Diese Kartelle, allen voran das Finanzkartell, wollen deshalb die Nationalstaaten schwächen. Hier….

Kommentare sind geschlossen.