Die Entwicklung der Gefangenenpopulation in ‪‎Russland‬ und den ‪USA‬ im Vergleich

12994484_521403114717329_4388425923875861731_nRussland ist das Land des Grauens, in dem, seit Diktator ‪‎Putin‬ die Macht an sich riss, jeder in Angst und Schrecken davor leben muss, grundlos weggesperrt zu werden – so wird es uns in unseren Medien vermittelt.
Wie kommt es dann, dass sich unter Diktator Putin die Anzahl der Gefangenen und die Gefangenenrate pro 100000 fast halbiert haben? [1]
In Russland wurden seit dem Ende der ‪‎Sowjetunion‬ noch nie so wenige Menschen eingesperrt wie heute.
Zum Vergleich: Die Gefangenenrate der SU lag 1989 bei 268/100 000. Unter dem demokratischen Führer Jelzin‬ schoss sie allein bis 1993 um 108% auf 558/100 000 in die Höhe. Bis zum Ende von Jelzins Amtszeit hatte sie sich um 172% (zu 1989) auf 729/100 000 erhöht. [2]

Natürlich ist 445/100000 immer noch eine sehr hohe Rate, daran gibt es nichts zu beschönigen. Russland liegt dem ICPR zufolge auf dem 10. Platz der Länder mit der höchsten Gefangenenrate. Hoffen wir, dass sich der eindeutige Trend zur Verringerung weiter fortsetzt. [3]
Zum Vergleich: In Deutschland‬ sitzen derzeit 76 von 100 000 Bürgern im Gefängnis. (Wie sähe die Rate wohl aus, wenn‪ ‎Steuerhinterziehung‬ nicht bloß bei den Geringverdienern/ Schwarzarbeitern, die ihre Steuern nicht gezahlt haben (konnten), mit Erzwingungshaft geahndet würde . [4]

Die Anzahl der gefangenen Bürger in den USA hat sich seit 2000 von 683 auf 693 erhöht, auch wenn ein Rückgang in den Jahren 2008 – 2014 zu verzeichnen ist. Es liegen jedoch nur Daten bis 2014 vor. Der Spitzenwert lag bei 755 im Jahr 2008. Zum Vergleich: 1990 lag die Rate bei 457 Gefangenen von 100 000 Bürgern. [5]

Quelle klick Bild

Kommentare sind geschlossen.