Armutsmigration: Zerschellt Europa am Brenner?

Schon letzten Sommer, als die Medien dem Volk die Mär vom Flüchtlingsmärchen über die Mittelmeerroute auf allen Kanälen servierten, widerlegte der Kopp Verlag mit einer Filmdokumentation diesen Irrsinn. Jetzt, wo auch der Mainstream einräumt, dass überwiegend Armutsmigranten aus Afrika und keine Kriegsflüchtlinge über die Route nach Europa strömen, errichtet Österreich am Brenner einen Grenzzaun. Und Südtirol drohen idomenische Verhältnisse – reichlich Sprengkraft nicht nur für Schengen.

Bildnachweis: picture-alliance, Screenshot FAZ

Die verzerrende Berichterstattung der deutschen Leitmedien und insbesondere der mit Zwangsgebühren finanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehsender im Frühjahr sowie in den Sommermonaten 2015 in Bezug auf die Flüchtlinge aus den Kriegs- und….

Kommentare sind geschlossen.