Bericht aus der Ukraine (33)

(Von unseren Quellen aus der Ukraine) In Kiew geht es drunter und drüber. Die Ankündigung des Rücktritts Jzenjuks kursierte als Gerücht bereits in den Straßen. Die Konfrontation zwischen Poroschenko und ihm nahm immer weiter an Aggressivität zu. Die Ukrainer lachen darüber, daß ausgerechnet der korrupte „Schokoprinz“ (Süßwarenfabrikant) Poroschenko der bestechlichen US-Marionette Jazenjuk wegen Korruption den Rücktritt nahelegt. Heute aber warf Jazenjuk das Handtuch. Als Begründung gab er allerdings an, dass er seine Ziele weiter stecke, als „nur der Führer einer Regierung“ zu sein. Er will am 12. April den Regierungssessel räumen, um aber weiter in seiner Partei, der „Volksfront“ in der Koalition Politik betreiben. Poroschenko war sich offenbar seines….

Kommentare sind geschlossen.