Skandal-Video: Einige Abgeordnete stimmten über Syrien-Einsatz ab und hatten keine Ahnung!

GUIDO-KOLUMNE-MIXIm Dezember 2015 beschloss der Bundestag den Bundeswehr-Einsatz gegen die Terror-Miliz Islamischer Staat in Syrien.

445 Abgeordnete stimmten dafür, 145 dagegen. 7 enthielten sich.

Und so sieht die Einsatzplanung der Bundeswehr aus:

Die Bundeswehr soll Nationen, die Luftangriffe auf mutmaßliche ISIS-Stellungen fliegen, mit Aufklärungsflügen von sechs „Tornado”-Maschinen unterstützen. Die deutsche Fregatte „Augsburg“ soll zum Schutz des französischen Flugzeugträgers „Charles de Gaulle“ werden. Deutschland stellt zudem ein Tankflugzeug und schickt Soldaten in die Kommandostäbe der Anti-ISIS-Koalition, der mehr als 60 Staaten angehören, darunter Frankreich, Großbritannien und die USA.

550 Soldaten will die Bundeswehr auf der südtürkischen Luftwaffenbasis Incirlik stationieren. Die Soldaten sollten sich in Incirlik um sechs deutsche Tornado-Aufklärungsflugzeuge kümmern, verlautete in Ankara.

Quelle: http://www.bild.de/politik/inland/syrien-krise/bundestag-entscheidet-ueber-bundeswehr-einsatz-gegen-isis-43649282.bild.html

Das Schlimmste daran: Einige Abgeordnete stimmten ab, obwohl sie keine Ahnung hatten, wer wen unterstützt, was welche Rebellen sind und wer wo und wie kämpft.

Hier:….

Kommentare sind geschlossen.