Ende der Lüge

Polizeipräsidium Essen
Büscherstraße 2-6
45131 Essen

Dir. Kriminalität Kl ST KK
Von-Bock-Straße 50
45468 Mülheim an der Ruhr

Aktenzeichen: 502000-156493-15/8
Ihr Schreiben vom 20.01.2016 / Meine Vorladung für den 15.02.2016

Herr Kriminalhauptkommissar,

Im Zusammenhang mit „Ende der Lüge“ soll ich als Beschuldigter wegen „Volksverhetzung“ vernommen werden.

„Doch solche Gesetze, die angewandt werden, um Tausende in die Gefängnisse zu werfen, sie zu entrechten, seelisch und körperlich zu quälen, sie zu ermorden, haben vor der Geschichte keine Gültigkeit.
Gesetze, die verbieten sollen, daß man eine Gefahr offen eine Gefahr nennen darf, widersprechen jedem natürlichen Selbsterhaltungswillen gesunder Völker.
Deshalb müssen wir diese Gesetze nicht fürchten und dürfen uns ihren Verkündern nicht unterwerfen!“

Meinen Ihnen in dem „offenen Brief“ vorliegenden Ausführungen zufolge werde ich Ihrer Vorladung nicht Folge leisten.

Henry Hafenmayer

Henry Hafenmayer

Wenn mich die Helfer der Feinde des deutschen Volkes vor ihr Inquisitionsgericht zerren wollen, wissen sie, wo ich zu finden bin.

Ich bin mir im klaren darüber, daß diese Verbrecher zur Zeit noch die Macht haben, mich an der Verbreitung der Wahrheit zu hindern. Ein Recht hierzu haben sie nicht!

Auch ich habe viele Jahre meines Lebens in Unwissenheit gelebt und all die Lügen….

 

Kommentare sind geschlossen.