Eine Schmutzkampagne gegen Wladimir Putin wird demnächst in den „Qualitätsmedien“ stattfinden

Eine Schmutzkampagne gegen Wladimir Putin wird demnächst in den „Qualitätsmedien“ stattfinden.
Dmitri Peskow, Pressesprecher von Wladimir Putin:
„Mehrere Medien arbeiten an einer unverhüllten Auftragsattacke auf Russlands Präsidenten Wladimir Putin und seinen nächsten Kreis –
Familie und Freunde.“
Der Erfolg der Strategie in Syrien ist das eine. So etwas darf hierzulande nicht (lange) mit Anerkennung gewürdigt werden.
Die Krim ist der eigentliche Grund der CIA-NATO gesteuerten Hetze und der der Sanktionen:
Die US-Militärbasen auf der Krim (Sewastopol, Kertsch, Feodossija) waren fest verplant und damit die US-Türkei-Kontrolle über den Gewässern des Schwarzen Meeres sowie die Sanktionen für die russische Flotte und den Seehandel.
Das alles hat nicht stattgefunden. Dank der Menschen auf der Krim.
Und dank Wladimir Putin.
So einfach, wie sich die US-Strategen das vorgestellt haben, hätte nie kommen können.
Nicht nur dass die RF dort ihre Streitkräfte offiziell hatte, sondern auch !!! der menschliche Faktor, die Menschen, die dort leben und ihre Wurzeln und Geschichte kennen, hat das gewohnte US-Drehbuch zerstört.
Kein Blutvergießen auf der Krim. !
PS 1: Ein Journalist der LVZ fragte mich vor 2 Jahren, was ich über das Referendum meine.
Ich habe geantwortet: „Putin rettet die Menschen vor einem Bürgerkrieg. Und außerdem haben die Krim-Bewohner nach dem Zerfall der Sowjetunion bereits abgestimmt, dass sie zurück in die RF wollen. Doch damals hat niemand auf ihre Stimmen gehört. Der Zerfall eines Staates war eine wichtige Aufgabe für die damals Agierenden unter dem Motto: „Der Russ hat uns genug unterjocht““.
PS 2: Alle 14 Ex-Sowjetrepubliken haben die Sowjetunion ohne Verschuldung „verlassen“. Alle sowjetischen Altschulden hat Russland übernommen:
***http://www.handelsblatt.com/…/trotz-finanziell…/2038894.html

Kommentare sind geschlossen.