Der Beweggrund der Attentate von Paris und Brüssel

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt weiß man nicht, wer die Attentate von Paris und Brüssel in Auftrag gegeben hat. Mehrere Fährten wurden genannt. Indessen wurde bislang nur die Hypothese einer durch die Türkei veranlassten Operation gestützt. Thierry Meyssan berichtet über den geheimen Konflikt, der seit fünf Jahren die Beziehungen zwischen der Europäischen Union, Frankreich und der Türkei belastet.

JPEG - 34 kB
2011 kamen Alain Juppé für Frankreich und Ahmet Davutoğlu für die Türkei überein, heimlich auf dem Rücken des Irak und Syriens ein Sunnistan zu erschaffen (was die Aufgaben von Daesh sein würde) und ein Pseudo-Kurdistan, um die Kurden der Türkei dorthin abzuschieben. Dies Vorhaben wurde von Israel und von Großbritannien unterstützt.

Es ist zu früh, um mit Sicherheit die Auftraggeber für die Anschläge zu bestimmen, die am 13. November 2015 Paris und am 22. März 2016 Brüssel getroffen haben. Doch liefern zur Zeit nur die Elemente, die wir darlegen werden, eine vernünftige Erklärung dazu.

Unmittelbar nach dem Tod des Begründers des türkischen Islamismus Necmettin Erbakan und gleich nach Beginn des „Arabischen Frühlings“ traf die Regierung Erdoğan ein Geheimabkommen mit Frankreich. Nach den Angaben eines Diplomaten, der dieses Dokument geprüft hat, legt es die….

Kommentare sind geschlossen.