Obama erobert Kuba!

TTIP - Aktionsbündnis - Österreichs Foto.
Im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Übernahme mehrerer Hotels in der Hauptstadt Havanna durch eine US-Hotelkette wird nur der Beginn einer regelrechten Invasion sein.

Obama und US-Konzernbosse stehen schon in den Startlöchern, um sich auch die ganze veraltete Infrastruktur zur Versorgung mit Strom, Telekommunikation und Wasser unter den Nagel zu reißen, ganz zu schweigen von der amerikanischen Autoindustrie, die hier auch einen großen Braten riecht, nachdem die Kubaner bis heute mit Autos unterwegs sind, die vor 1960 gebaut wurden.

Auch der IWF mit Sitz in Washington wird eine große Rolle spielen, indem man Kuba mit Krediten schwer überschulden wird, um es dann leichter erpressbar zu machen. Und mit all den „Segnungen“ der USA wird es nicht lange dauern, bis auch die Drogenmafia ihren Fuß in der Tür hat und in Folge dessen auch die Beschaffungskriminalität Einzug halten wird.

Zu guter Letzt werden dann auch noch alle Böden durch Monsanto mit genmanipuliertem Saatgut kontaminiert werden, sodass auf kurz oder lang die Tabak- und Zuckerrohrfelder keine Erträge mehr einbringen und kubanische Zigarren und der Kuba-Rum der Geschichte angehören. Mir tun die Kubaner jetzt schon leid, dass ihr Land auf dem Altar geldgieriger US-Konzerne geopfert wurde und ab nun komplett in der Hand der USA ist!

Stefan Scharl, Klosterneuburg

Kommentare sind geschlossen.