Aus den Schlagzeilen verschwunden!

Was konnte dem Netanjahu-Regime eigentlich besseres geschehen, als das Geschenk „IS“ und terroristische Anschläge weltweit?

israel besatzung

Denn wie lassen sich der eigene Staatsterrorismus besser verschleiern, als durch den Fokus, der sich auf den sogenannten „Islamischen Staat“ richtet und zugleich den Islam pauschal als Wurzel allen Übels entdeckt hat?

Wie war das doch gleich, als Netanjahu mit Teilen seines Gruselkabinetts zu Regierungskonsultationen in Berlin weilte? Kein Wort der Kritik über die schändliche Besatzungspolitik, kein Wort über die Menschenrechtsverbrechen und Völkerrechtsvergehen, sondern nur Einigkeit im gemeinsamen Kampf gegen den Terror, der für sie natürlich nur „islamistisch“ ist. Der „Jüdische Staat“ konnte sich wie immer als westliches Bollwerk gegen den Terror darstellen und auf die volle Unterstützung der deutschen Regierung zählen.

Solange sich das Netanjahu-Regime immer wieder nur als bedrohtes, von Feinden umgebenes friedliches kleines Land darstellt, solange kann das zionistische Siedlersystem fortfahren in seiner landräuberischen Judaisierung Palästinas.

Nebenbei wird gemeldet, dass die UNO und ihr Generalsekretär Ban Ki Moon den neuerlichen Landraub im großen Stil durch das jüdische Netanjahu-Regime kritisiert hat, aber das war es dann auch wieder einmal, ohne dass dies zu Konsequenzen geführt hätte. Und so kann, ungehindert von….

Kommentare sind geschlossen.