Anschläge in Brüssel: Wer bombardiert hier wirklich europäische Zivilisten

titel1Das letze Mal, als eine Welle von Bombenangriffen gegen europäische Zivilisten gerichtet wurde, wurden „Linke“ und „Kommunisten“ für die Taten beschuldigt (Operation Gladio).

Schlussendlich kam heraus, dass diese Gruppierungen absichtlich als Schuldige dargestellt wurden und die wahren Übeltäter waren eine Art „militärische“ Gruppierungen, die direkt unter der imperialen Schirmherrschaft der NATO standen. Das bedeutet, die USA, ihre Agenten und ideologischen Sympathisanten standen dahinter.

Der Grund für diese Angriffswellen mit Bomben und Schießereien war, die Gesellschaft zu teilen, zu manipulieren und die öffentliche Meinung zu kontrollieren, indem Angst, Propaganda, Falschinformationen, psychologische Kriegsführung, Agenten Provocateure und Terroristen unter falscher Flagge agierten und genutzt wurden, um die strategischen Ziele der westlichen Regierungen – und besonders der USA – zu erreichen.

Diese Strategien waren eingebettet in die Ideologie des „Kalten Kreiges“, damit keine Linken-, Sozialisten- oder Kommunisten-Parteien vollziehende Gewalt (regierende Macht) in Europa bekommen, den Einfluss der USA beschränken und die Kräfte der ehemaligen Sowjetunion bestärken.

Letztes Jahr sagte der Vorsitzende des Vereinigten Generalstabs der USA, Gen. Martin….

Kommentare sind geschlossen.