Brüssel: Die unendliche Betroffenheits-Folklore

Je suis Mensch. In Brüssel, dem Hauptquartier von NATO und EU hat der Terror unschuldige Menschen das Leben gekostet. Ich trauere um jedes Opfer von Terror und Gewalt; Belgier, Franzosen, Russen, Amerikaner, Palästinenser, Iraker, Syrer … 

Wer ist Schuld?
Jene dumbe* Masse, die keine Skrupel kennt, Staatsterroristen und US-Büttel zu wählen, die deutsche Waffenexporte zulässt, an der Berliner Goldelse den Guantanamo-Fürsten bejubelt, wechselt jedesmal ihr Fabcebook-Logo, malt Pappschilder mit „Warum?“ und setzt wehrlose Plüschtiere mit Friedhofskerzen auf der Strasse aus – aber nur, wenn der Terror mal im Reich der Verursacher passiert und nach Brüssel zurückkehrt.
Werden hingegen Zehntausende die Opfer des Terrors von EU, USA, NATO und ihrer Konsorten – in Jugoslawien, im Donbass, in Gaza, in Beirut, in Damascus, in Bagdad – dann sind Justin Bieber, Kim Kardashian, Bayern München oder was auch immer Thema Nr. 1. Und keiner fragt….

Kommentare sind geschlossen.