Gegenwind wider weltweite Gedankenkontrolle

logo: world cachNeue Impulse von Europäer/-innen sollen die menschen- und bürgerrechtlichen Aktivitäten gegen die “strahlende Unmenschlichkeit” international forcieren.

Minden/Brüssel/Torrox. Zum Winterende 2015/2016 gehen zwei neue Organisationen gegen den weltweiten unsichtbaren Mind Control-Terror an den Start.  Drei Belgier/-innen, eine Französin und zwei Deutsche haben am Mittwoch die Internationale Koalition gegen elektronische Folter und Robotisierung von Lebewesen (ICATOR) gegründet. Ort des bürgerrechtlichen Aufbruchs war die belgische Hauptstadt Brüssel.

Gut zwei Wochen zuvor war in Andalusien die Gründung von World CACH bekannt gegeben worden. Das Netzwerk vereinigt bei seinem Start 9 Länder mit etwa 5.600 Mitgliedern. Dabei hatten gefährliche Ereignisse das Wochenende im Süden Spaniens überschattet.

ICATOR für Menschenrechte von TIs

In der belgischen Hauptstadt ist am Mittwoch, 16. März 2016 die Internationale Koalition gegen elektronische Folter und Robotisierung von Lebenswesen gegründet worden.

Die Gründungsmitglieder waren…..

Kommentare sind geschlossen.