Hillary Clinton: Bomben auf Libyen anstelle von Reformen

Hillary Clinton (Dem.) Bild: Flickr / Marc Nozell CC BY 2.0

Hillary Clinton (Dem.) Bild: Flickr / Marc Nozell CC BY 2.0

Das Transparenzportal WikiLeaks hat zahlreiche E-Mails von Hillary Clinton veröffentlicht. Diese Dame möchte als Kandidat der Demokraten Präsidentin der USA werden. Aus den E-Mails die man auf WikiLeaks einsehen kann, geht allerdings hervor, dass sie lieber Bomben abwirft anstatt auf friedliche Reformen zu setzen.

Von Christian Saarländer

WikiLeaks ließ via Twitter verkünden, dass man nun über 30.000 E-Mails von Hillary Clinton auf der Plattform lesen kann. Von E-Mails an Tony Blair, dem Ex-Premierminister von Großbritannien, bis zum Bankier Rothschild soll man dort einiges an politisch hochbrisantem Material finden. Vieles wird wohl auch skandalöse Dinge bestätigen, die ohnehin längst zugegeben beziehungsweise von Journalisten ermittelt….

Kommentare sind geschlossen.