Coca-Colas gekaufte Forschung

titel1Übergewicht, Fettleibigkeit, Herzkrankheiten und Diabetes Typ II haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zu Volkskrankheiten der Industrienationen entwickelt. Ein nicht unerheblicher Anteil an dieser Entwicklung wird dem Konsum stark gesüßter Softdrinks zugeschrieben.

 

Der Getränkehersteller Coca-Cola versucht weltweit mit gekaufter Forschung davon abzulenken. Welche „Fördermaßnahmen“ der Konzern dazu in Europa getätigt hat, soll nach Aussage der Verbraucherschutzorganisation foodwatch demnächst offengelegt werden.

Coca-Cola hat foodwatch Anfang Dezember 2015 zugesagt, seine europäischen Projekte und Sponsoring-Aktivitäten zum Thema Übergewicht und Gesundheit in einer Liste zu veröffentlichen. In den USA war der Getränkehersteller bereits im August 2015 unter….

Kommentare sind geschlossen.