„Der Chip in meinem Körper“: Eine öffentlich-rechtliche Werbekampagne für Totalüberwachung

islaveBegleitend zu der von der deutschen Regierung betriebenen Zurückdrängung des überwachungsunfreundlichen Bargelds fahren die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten mit dem Geld der zwangsbeitragszahlenden, aber noch nicht optimal überwachten Bürger eine unfassbar dreiste Kampagne zur Erhöhung der Akzeptanz von Überwachungstechnologie.

Es war schon schwer zu glauben, dass das Heute Journal mit begeisterter Einführung von Claus Kleber einen vierminütigen Werbefilm für einen Chip unter der Haut sendete, mit dem man künftig all seine Einkäufe bezahlen können und später wohl auch müssen soll. Heute früh nun, um 7:40 Uhr ging mein Radiowecker los und erfreute mich mit zwei euphorisierten Radiomoderatoren, die mit einer nicht minder aufgekratzten Corinna darüber sprachen, wie diese sich eine NFC-Chip unter die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger hat….

Kommentare sind geschlossen.