Wirtschafts-Witze (4)

Fortsetzung – Teil 1 hier, Teil 2 hier, Teil 3 hier

8. Das BSP / das BIP

Das Bruttosozialprodukt BSP oder das Bruttoinlandsprodukt BIP sind in der bürgerlichen Ökonomie der Maßstab für die Wirtschaftsleistung eines Landes oder Landesteils.
Es wird für vielfältige Vergleiche herangezogen – nicht nur für Wirtschaftsleistung, sondern auch für den Wohlstand (BIP pro Kopf der Bevölkerung) und andere Vergleichsmaßstäbe.
Oft werden auch die “Zuwachsraten” des BIP als wichtiges “Konjunkturbarometer” betrachtet.

Nun könnte man ja meinen, das seien alles rein statistische Werte, und wenn da vielleicht auch mal Äpfel mit Birnen zusammengezählt werden, dann sei das ja immernoch irgendwie unter “Obst” zu vereinnahmen.
So ist es leider nicht.

Das BIP und seine Zuwachsraten sind nämlich für die sog. Rating-Agenturen (da muß irgendwann jemand einen dicken Schreibfehler gemacht haben und sich nie getraut, ihn wieder zu berichtigen: es kann doch nur “Rate-Agenturen” heißen, oder?) die wesentlichen Kriterien, nach denen sie weltweit die verschiedenen “Volkswirtschaften” vergleichen und einstufen – von AAA bis “Ramsch” – was ganz konkrete meßbare Folgen in der unterschiedlichen Höhe der Zinsen auf die vom….

Kommentare sind geschlossen.