Schlinge um deutsche Geldvermögen zieht sich zu

Haftung der Sparer bei Pleitebanken. EU-Einlagensicherungsfonds greift auf deutsche Bankensicherung zurück. EZB: Steigerung des Negativ-Zinses auf 0,5%? Notenbanken: Alles außer Kontrolle?

Null- und Negativzinsen, globale Verwerfungen an den Finanz- und Devisenmärkten, strauchelnde Banken, die geplante Abschaffung des 500-Euro-Scheins durch die Europäische Zentralbank und der Ruf der Bundesregierung nach Einführung einer Bargeldobergrenze, schüren in weiten Teilen der Bevölkerung Verunsicherung. 

Dabei sind die geplanten Maßnahmen erst die Spitze des Eisbergs. Folgende Entwicklungen machen deutlich, wie sich die Schlinge um die deutschen Geldvermögen langsam aber stetig zuzieht. 

Haftung der Sparer seit 1. Januar 2016 

In den ersten Januartagen informierten die deutschen Geldhäuser Millionen ihrer Kunden schriftlich über eine „Umstellung der Einlagensicherung“. In den Briefen wurde auf eine „Sicherheitsobergrenze“ von 100.000 Euro pro Person hingewiesen, gleichzeitig änderten die….

Kommentare sind geschlossen.