Lucke und Henkel, Wall-Streets Alternative gegen Deutschland

Henkel und Lucke, Wallstreets Alternative gegen Deutschland

Der Nichjude Olaf Henkel (links) und der Nichtjude Bernhard Lucke
führen die AfD für die Wall-Street, für Rothschild und FED!

Das NJ hat in mehreren Beiträgen bereits darauf hingewiesen, dass man von Charakteren wie dem Vorsitzenden der AfD, Bernhard Lucke, und seinem Stellvertreter, Hans-Olaf Henkel, nichts Gutes für Deutschland erwarten kann. Dieses Führungs-Duo scheint der Wall Street als „Alternative gegen Deutschland“ zu dienen. Für die abgeschmierte FDP brauchte man offenbar eine neue Hilfstruppe, das ist es, was die AfD unter diesen beiden Herren verkörpern soll.

Bernhard Lucke kommt nicht nur von der CDU, was schon ausreichen sollte, ihn als deutschdenkenden Politiker auszuschließen, sondern ist bekennender Weltfinanzler. Interessant ist, dass die linke TAZ die Wall-Street-Ambitionen der Herren Lucke und Henkel mit der offenbar immer virulenter werdenden Abneigung der Deutschen gegen das Finanzjudentum zu einem Satire-Cocktail gemischt hat, mit dem das Wählerpotential der AfD entsprechend benutzt und veralbert werden sollte. Die TAZ wollte mit einem getarnten Hetzartikel bei der AfD-Basis einen Aufschrei gegen die Juden….

Kommentare sind geschlossen.