Die Gefahren des Elektrogeldes

Paul-Martin Foss

Wir leben in einer Welt, in der mehr und mehr Dinge auf elektronischem Wege erledigt werden. Heute ist es möglich, Kleidung, Bücher und Lebensmittel online zu kaufen und nach Hause geliefert zu bekommen. Online-Kommunikation ermöglicht es uns, mit fast jedem auf der Welt überall und zu jeder Zeit Kontakt zu haben. Jemand, der die letzten 30 Jahre verschlafen hat, wäre erstaunt, wie sich die Dinge geändert haben. Das schließt auch die Welt der Zahlungen mit ein.

Millionen Menschen greifen inzwischen über das Internet auf ihre Bankkonten zu, überweisen ihr Geld und bezahlen ihre Kreditkartenrechnungen. Zahlungsdienstleister wie PayPal werden von mehr und mehr Einzelhändlern benutzt. Geld wird durch Kredit- und EC-Karten ersetzt, die wiederum allmählich auch durch neue digitale Währungen und Bezahlsysteme wie Bitcoin, Samsung Pay und Apple Pay ersetzt werden. Eine Welt, in der jede Überweisung digital erfolgt, ist keine weit hergeholte Idee. Aber wird diese digitale Revolution zu einer Traumwelt oder zu einem niemals endenden Alptraum für die Konsumenten werden?

Digitale Währungen, elektronische Zahlungen und internetbasierte Finanzdienstleister stellen die Geld-, Finanz- und Banksysteme auf den Kopf. Aber trotz all den Vorzügen der digitalen Revolution gibt es weiterhin einige….

Kommentare sind geschlossen.