Home of the Brave

Von Dirk C. Fleck.

Wer dem geostrategischen Treiben der USA fassungslos gegenübersteht, sollte sich bewusst machen, dass die Vereinigten Staaten nie anders funktioniert haben. Eroberungskriege, Unterjochung, inszenierte Umstürze – all das hat Tradition, gehört sozusagen zum Rüstzeug dieses Imperiums, das die Welt bis heute nach seiner Pfeife tanzen lässt. Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts konstatierte der US-amerikanische Philosoph William James resignierend: „Unser Land hat seine Unabhängigkeitserklärung ein für allemal ausgespien!“

Drei Jahrzehnte später fasste Smedley D. Butler, ehemaliger Generalmajor beim United States Marine Corps und Träger der Medal of Honor, seine Karriere mit folgenden Worten zusammen: „Ich habe 33 Jahre und 4 Monate in aktivem Dienst als Mitglied der gewandtesten Militärkraft dieses Landes verbracht: das Marineinfanteriekorps. Ich habe in allen Rangstufen gedient, vom Unterleutnant bis zum Divisionsgeneral. Und im Verlaufe dieser ganzen Periode übte ich meistens die Funktionen eines Gangsters erster Kategorie für die große Geschäftswelt, für Wallstreet und die Bankiers aus. Mit einem Wort, ich war ein Gangster des Kapitalismus.“ 1914 hat Butler nach eigenem Bekunden dabei geholfen, dass Mexico eine leichte Beute für die nordamerikanischen Erdölinteressen wurde. Im….

Kommentare sind geschlossen.