Der Deal von Brüssel und der erzwungene EU-Beitritt der Türkei in spe

Die Türkei, die über substaatliche Organisationen in Deutschland schon fleißig mitregiert, drängt mit Macht in die EU und bietet Merkel & Co. einen faulen Kuhhandel an. Merkel verkauft das Ganze als Erfolg.

Bettina Röhl Direkt

Eine größere Veralberung der Europäer und aktuell des deutschen Wählers, als sie von den EU-Staats-und Regierungschefs auf der einen und von der türkischen Regierung auf der anderen Seite in der vorläufigen „Willenserklärung“ von Brüssel am vergangenen Montag vorgelegt wurde, lässt sich kaum denken.

Die große Zuwanderung, gern irreführend “Flüchtlingskrise” genannt, und der nun vorvereinbarte (?) und anvisierte Beitritt der Erdogan-Türkei zur EU haben miteinander so wenig zu tun wie irgendetwas. Trotzdem hat es die Türkei jetzt mit minimalsten Scheinzugeständnissen geschafft, der skeptischen und im Prinzip ablehnenden EU….

 

Kommentare sind geschlossen.