Greenpeace-Bericht: Mutationen in den Wäldern von Fukushima

Fukushima I - Bildquelle: Wikipedia / Digital Globe

Fukushima I – Bildquelle: Wikipedia / Digital Globe

Fukushima, die vergessene Katastrophe.

Vor fast fünf Jahren traf Japan ein Tsunami, ausgelöst durch ein Erdbeben. Ein Tsunami, der auch die Atomkraftwerke in Fukushima zerstörte. Seitdem ist diese Region radioaktiv verseucht – obwohl die japanische Regierung nach wie vor versucht die Welt und die japanische Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass nur noch ein begrenzter Bereich in der Nähe der Atomkraftruinen „gefährlich“ sei.

Tokyo versucht seit Anbeginn der Atomkatastrophe die Präfektur Fukushima auf der japanischen Hauptinsel Honshū zu dekontaminieren, damit sie baldmöglichst die Evakuierungserlasse für diese Region vollständig aufheben kann. Doch die Realität sieht anders aus, wie ein Bericht von Greenpeace zu den Wäldern in…

Kommentare sind geschlossen.