Erdogans Osmannische Besessenheit, grosses Maul und Furcht um seine Position grösste Gefahr für Weltfrieden

In Syrien besteht eine wackelige teilweise Waffenruhe bis zum 9 März.
Saudi-Arabien ruft immer lauter, es wolle Bodentruppen in Syrien einsetzen. Vor 14 Tagen trafen sich die Verbündeten gegen Assad und diskutierten dieses Vorgehen. Die USA hiess den saudischen Plan willkommen – müssten noch etwas planen.

Auf der türkischen Grenze zu Syrien steht die 2. Türkische Armee bereit, eine Sicherheitszone für die ISIS-Verbündeten in Syrien zu errichten. Jedoch Erdogan, der gerne Syrien in sein neuosmannisches Kalifat einverleibt, wagt ncht den Alleingang. Die US unterstützen seine Feinde, die YPG-Kurden, was zu Spannungen zwischen Erdogan und den USA geführt hat.

Erdogan ist bei seinem Militär, das einen Krieg mit Russland befürchtet, sehr unbeliebt.
Das Militär hat in den letzten 60 Jahren 4-mal einen türkischen  Regierungschef abgesetzt oder seine Politik diktiert. Ausserdem hat die Armee keine Kriegserfahrung, und die türkischen Panzer sind im Vergleich zu den Syrischen altmodisch und…

Kommentare sind geschlossen.