Deutschland und Türkei sind wegen US-Atombomben Primärziele russischer Vergeltungsschläge

In fünf europäischen Ländern, den Niederlanden, Belgien, Italien der Türkei und Deutschland sind ca. 150-200 Atomwaffen stationiert. Diese Atomwaffen vom Typ B61 gehören den USA und sind schon ziemlich alt.

Viele Menschen sind der Meinung, dass man diese Atomwaffen eigentlich aus Europa abziehen und verschrotten sollte. Nicht so die USA. Diese haben 2012 beschlossen ihre alten Atomwaffen in Europa zu erneuern, sie sagen dazu „modernisieren“.

Deutschland und auch die Türkei haben gar keinen Nutzen von den US-Atomwaffen, sie sind dadurch vielmehr sogar Primärziele russischer Vergeltungsangriffe!

Deutschland ist Brückenkopf und Kommandozentrale der Amerikaner und Briten. Die Waffenlieferungen in die Ukraine werden wohl auf dem Luftweg von Ramstein aus erfolgen. Schon in den vergangenen Monaten gab es mehrere Berichte von Panzertransporten der NATO von Deutschland nach Polen und anderen Ost-europäischen Ländern.

Deutschland als größter nichtschwimmender Flugzeugträger der US-Amerikaner, als Logistik- und Kommunikationsdrehscheibe, als Atomwaffenabschussrampe und Kommandozentrale wird bei einem Krieg zwischen dem Westen und Russland das erste Land sein, das von der Landkarte ausradiert werden wird – zumindest bei einem konventionellen Krieg massive Schäden und Zerstörungen davon tragen wird.

Hinter den Kulissens Foto.

Kommentare sind geschlossen.