Wirtschafts-Witze (2)

Fortsetzung – erster Teil siehe hier

4. Der Markt / die Märkte

Einer der fast schon mystischen Begriffe der bürgerlichen Ökonomie ist “der Markt” – oder heutzutage auch manchmal “die Märkte“.

Bei letzterem sind meistens die sog. Finanzmärkte gemeint, die bei näherer Betrachtung sich als einige wenige große “internationale” Anleger bzw. deren Handlungsgehilfen entpuppen – also durchaus konkrete Personen und Organisationen, die man auch so benenen könnte – wenn man wollte.
Warum wohl tut “man” es nicht?
Was wollen diejenigen, die diesen Begriff gebrauchen, damit wohl verschleiern?

Jeder suche sich selbst Antworten… ;-)

“Der Markt” ist in der sog. Marktwirtschaft der Ort des Austausches, wo Angebot und Nachfrage aufeinander treffen und sich daraus der “Marktpreis” bildet.
Wunderbar.
Damit “der Markt” auch funktionieren kann, sind gewisse Voraussetzungen Bedingung, die wir im ersten Teil bereits ein wenig….

Kommentare sind geschlossen.