Syrien: Washingtons jüngstes Kriegsverbrechen

Verbrechen gegen den Frieden? Na und?

Was sich heute in Syrien abspielt, ist keineswegs überraschend. Vielleicht für die „Experten“ in den Regierungen des Westens? Dass diese nicht wissen, was sie tun, glaubt höchstens ein Vollidiot. Das Ausmaß von Bösartigkeit und Zynismus, das uns vor Augen geführt wird, ist frappierend.

Die Medien haben offensichtlich die Aufgabe, uns Sand in die Augen zu streuen, damit alle diese Verbrechen gegen den Frieden begangen werden können.

Autoren wie Paul Craig Roberts, die Sie auf dieser Website finden, sind keine Propheten. Es sind erstklassige Journalisten und hochkarätige Experten, die sich der Wahrheit verpflichtet fühlen und sich nicht prostituieren. Sie haben schon vor Jahren aufgezeigt, in welche Richtung wir – die Menschheit – uns bewegen bzw. geführt werden/uns führen lassen.

Der folgende Artikel soll dazu anregen, sich öfter mit dem Archiv zu beschäftigen.

imagesMan fragt sich, was die Syrer denken, während „Rebellen,“ die schwören, „Syrien befreien“ zu wollen, das Land in den gleichen zerstörerischen Prozess hineinziehen wie die „Rebellen“ in Libyen. Libyen, unter Gaddafi ein gut geführtes Land, dessen Erdöleinkommen mit dem libyschen Volk geteilt wurde, anstatt von einer Prinzenklasse wie in Saudiarabien monopolisiert zu werden, hat jetzt keine Regierung, sondern chaotische Verhältnisse mit einander bekämpfenden Fraktionen, die nach der Macht streben.  

So wie niemand wusste, wer die libyschen „Rebellen” waren, unter denen sich laut Berichten Elemente von al Qaeda befanden, weiß auch niemand, wer die syrischen „Rebellen“ sind, oder ob es sich überhaupt um Rebellen handelt (Antiwar.com). Einige „Rebellen“ scheinen Gruppen von Banditen zu sein, die die Gelegenheit nutzen, zu plündern und zu vergewaltigen und sich selbst an die Spitze von Dörfern und Städten zu setzen. Andere scheinen al Qaeda anzugehören (Antiwar.com).

Die Tatsache, dass die „Rebellen bewaffnet sind, weist auf eine Einmischung von außen hin. Es gab Berichte, laut denen Washington seine saudischen und bahrainischen Marionettenregimes angewiesen hat, die „Rebellen“ mit militärischen Waffen zu versorgen. Einige vermuten, dass die Explosion, die den syrischen Verteidigungsminister und den Leiter der Krisenbekämpfung der Regierung tötete, nicht die Tat eines Selbstmordattentäters, sondern das Werk einer Drohne oder Rakete der Vereinigten Staaten von Amerika war, was….

Kommentare sind geschlossen.