Polen: Psychopath am Ruder?

JaKach Im Irrenhaus ist Wahnsinn normal. © Andrzej Majewski

In jeder Herde findet sich mal ein schwarzes Schaf, so sagt man. Nachdem die Partei „Recht und Gerechtigkeit“ an die Macht gekommen war, gewann die polnische Außenpolitik einen krankhaften Charakter. Womit ist so eine Wende verbunden?

Das erste Symptom war der Wunsch der nationalkonservativen Regierung, die Idee von Jósef Pilsudski von der Großen Rzeczpospolita zu verwirklichen und der Ukraine Galizien, Wolhynien und Polesien wegzunehmen. Das zweite Krankheitssymptom zeigte sich, als Warschau Brüssel in die Suppe zu hageln begann. Anlass war die Forderung, dass die Interessen der Europäischen Union…

Kommentare sind geschlossen.