Wenn Richter sich zu Verbrechern machen lassen

„Die Holocaust-Justiz ist nicht Teil der rechtsprechenden Gewalt. Sie ist nichts anderes als eine feindliche Geschützstellung“

„Die daran mitwirkenden Juristen sind keine irrenden Rechtsanwender, sondern vorsätzlich handelnde Verräter und gemeine Verbrecher“

Horst Mahlers folgender Brief fasst die notwendige Erkenntnisfähigkeit zusammen, ohne die es unmöglich ist, diesen vielleicht größten Befreiungskrieg in unserer Geschichte führen zu können. Die Holo-Erzählung ist keine für sich alleinstehende Lüge, sondern eine Massenvernichtungswaffe, mit der nicht unsere Städte physisch ausgerottet, sondern unsere Seelen, also das, was unsere ethnisch-geistige Existenz ausmacht, vernichtet werden…

Kommentare sind geschlossen.