Obama in Kuba

Im März will US-Präsident Obama nach Kuba fliegen. Gut so. Dort will er die Menschenrechte ansprechen: „Amerika wird immer auf der ganzen Welt für Menschenrechte stehen.“ („America will always stand for human rights around the world.“) Das „Wahrheits-Ministerium“ beginnt, die Geschichte umzuschreiben:

Wer hat die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki geworfen? Putin!
Wer hat das Giftgas Agent Orange im Vietnam-Krieg eingesetzt, mit Millionen Toten? Putin!
Wer hat unter dem Vorwand einer Lüge den Irak zerstört und unendliches Leid verursacht? Putin!
Wer ermordet völkerrechtswidrig tausende Menschen mit Drohnen? Putin!

Es ist doch gut, dass wir mit dem US-Präsidenten einen Kämpfer für die Menschenrechte haben.

Kommentare sind geschlossen.