EU – ein Dach ohne Haus

paukenschlagEin Haus, dessen Dach von einem Sturm abgedeckt wurde, kann ganz schön ungemütlich sein.

In einem solchen Fall stehen die Bewohner, wollen sie nicht im Regen sitzen bleiben, vor einer wichtigen Entscheidung:

Entweder das alte Haus aufgeben und anderswo ein neues Dach suchen, oder schnellstmöglich dafür sorgen, dass das Haus neu – und vor allem besser eingedeckt wird.

Mieter werden vermutlich eher dazu neigen, auszuziehen, Eigentümer werden eher versuchen, die Reparatur in Angriff zu nehmen. Diese Gedanken sind trivial und brauchen nicht weiter verfolgt zu werden.

Sehr viel interessanter ist die Frage, was mit einem Dach geschieht, dem das zugehörige Haus abhanden gekommen ist.

 

Heute, in Brüssel,
berät das Dach über seine Zukunft.

Die EU, als Dachorganisation der in Europa ansässigen Wirtschaft, sieht sich vollkommen überrascht mit der Tatsache konfrontiert, dass die Nationalstaaten immer noch weit mehr sind als nur statische Elemente, die – nahezu unkenntlich in den Bau integriert – die Last des Daches bereitwillig…

Kommentare sind geschlossen.