150.000 Soldaten und bis zu 2.000 Panzer zu einem Militärmanöver „mobilisiert

Saudi Arabien und einige andere arabische Golfstaaten haben heute 150.000 Soldaten und bis zu 2.000 Panzer & Schützenpanzer zu einem Militärmanöver „mobilisiert“, dass angeblich nichts mit einem bevorstehenden Einmarsch, sprich Invasion in Syrien zu tun haben soll.

Russland hat vorgestern zur Verstärkung seinen neuesten Raketenkreuzer „Selöniy Dol“ (Baujahr 2015) vor die syrische Küste ins Mittelmeer entsendet, der mit mehreren Dutzend Marschflugkörpern „Kalibr“ bestückt ist – die bis zu 2.000 km weit fliegen und gegebenenfalls auch atomar bestückt sein können.

Die russische Luftwaffe hat vorgestern auch seine modernste Aufklärungsflugzeuge TU-214R nach Syrien verlegt – die geographisch schwerstes Gelände & Reliefs auskundschaften, sowie tiefe Bunker- & Tunnelanlagen aufspüren können.

Kommentare sind geschlossen.