Was unsere Medien nicht zeigen

Hundertschaften der ukrainischen Nazi-Organisation „Rechter Sektor“ errichten in der Westukraine an der EU-Grenze eigene Check-Points – und jagen „russische“ oder „pro-russische“ LKW-Fahrer, die Waren über die Ukraine in die EU transportieren. Sie blockieren die LKWs, filtern die LKW-Fahrer nach dem Rassenprinzip und hindern sie an der Weiterfahrt. Die Fahrer werden direkt beschimpft, bedroht und erpresst. Die örtliche Polizei greifft nicht ein – da die Aktionen der Rechtsradikalen scheinbar von dem Kiewer Regime toleriert werden.

So sieht Faschismus aus! Wo bleiben Berichte und die Kritik europäischer Medien und Politiker? Wo bleiben die sonst so lautstarken Menschenrechtsrorganisationen, oder gelten die Menschenrechte nicht für die „russischen“ oder „pro-russischen“ LKW-Fahrer? Wo schaut ihr hin? Was sagt Frau Merkel dazu?

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine


Kommentare sind geschlossen.