Hollywood fest in der Hand derIsrael Lobby

In den Geschenkbeuteln, die bei der diesjährige Oscar-Nominierung verteilt werden, befindet sich auch ein Geschenk der israelischen Regierung für 26 Hollywood Berühmtheiten: eine 10-tägige Luxusreise nach Israel. Der israelische Tourismus-Minister Yariv Levin meint dazu „ihre Reise wird bei den Millionen Fans eine riesige Resonanz finden“.

Omar Barghouti, der palästinensische Aktivist und Mitbegründer der BDS Bewegung (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen gegen Israel) ruft die Nominierten, darunter Jennifer Lawrence, Leonardo DiCaprio and Matt Damon, dazu auf, dieses Bestechungsgeschenk zurückzuweisen. „Israel versucht verzweifelt, seine zunehmende internationale Isolierung mit Bestechungen und Einschüchterungen zu bekämpfen, anstatt seine Besatzung und Apartheid zu beenden. Es gibt keine Hunger-Spiele in Gaza sondern realen Hunger.“

siehe: http://www.haaretz.com/israel-news/culture/1.702491

BDS Founder Urges Hollywood A-listers to Reject Israel’s Oscar Swag Bag ‚Bribe‘ – ‚There is no Hunger Games in Gaza.‘

Kommentare sind geschlossen.