Skandal: Schweizer Bundesbeamte haben Wikipedia-Einträge schöngefärbt

Jeder kann Einträge des Online-Nachschlagewerks Wikipedia verändern. Das ist gleichzeitig seine grösste Stärke und Schwäche: Durch die Mitarbeit von vielen wird ein enormes kollektives Wissen zusammengetragen – die Artikel sind aber anfällig für nicht ganz neutrale Manipulationen.
Genau das haben Bundesbeamte immer und immer wieder ausgenutzt. Wie die Nordwestschweiz berichtet, wurden seit 2003 über 5500 Artikel von Computern der Bundesverwaltung verändert. Allein im Jahr 2015 waren es 398 Einträge.

50 entsprechende Artikel sind gemäss «Nordwestschweiz» gezielt schöngefärbt worden: Unliebsame Informationen wurden gelöscht, belanglose Fakten und Werbetext-artige Inhalte hinzugefügt.
Bundescomputer mehrmal….

Kommentare sind geschlossen.